Neuigkeiten
02.12.2014, 08:08 Uhr
Selbstloser Einsatz verdient Respekt
Westfälische Nachrichten vom 02. Dezember 2014
Geistesgegenwärtig stellte der Gronauer seinen Lkw quer, um zu verhindern, dass weitere Fahrzeuge mit den Unfallwagen kollidieren. Dann eilte er zum Verunglückten: Die Fahrerkabine war eingedrückt, die Tür verklemmt und der Trucker am Steuer hatte schwere Platzwunden am Kopf, war aber ansprechbar. Sascha Högemann trat daraufhin die Frontscheibe heraus und leistete seinem 78-jährigen Kollegen Erste Hilfe. Gemeinsam mit weiteren Verkehrsteilnehmern versorgte er die Verletzungen des Eingeklemmten und bemerkte währenddessen, dass der verunglückte Lastwagen qualmte. Sascha Högemann holte sofort Werkzeug aus seinem Lkw und konnte dank seiner handwerklichen Grundkenntnisse die Dieselsaugleitung kappen und den Motor abstellen. Den drohenden Lkw-Brand konnte er so verhindern. Staatssekretärin Katherina Reiche: „Herr Högemann hat durch sein couragiertes und entschlossenes Eingreifen Schlimmeres verhindert. Er bewahrte in einer Unglückssituation kühlen Kopf. Sein selbstloser Einsatz für andere Verkehrsteilnehmer verdient größten Respekt. Er ist Vorbild und ein wahrer Held der Straße. Ich danke ihm sehr und gratuliere herzlich zur Auszeichnung.“
 > Den ganzen Artikel in den Westfälischen Nachrichten lesen
Impressionen
News-Ticker
Termine
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Brandenburg
Landesvorsitzender Michael Schierack zur aktuellen Personaldiskussion an der Landesspitze
Trauer um Richard von Weizsäcker
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Michael Schierack: Wir tolerieren nicht diejenigen, die die Toleranz in unserem Land abschaffen wollen
Michael Schierack: Offener Dialog zur geplanten Verwaltungsreform notwendig
Ticker der
CDU Deutschlands
Wahlbeteiligung steigern
Merkel: Bitteres Wahlergebnis für die CDU
Tauber: Ergebnis sehr enttäuschend für uns
Tauber: Deutschland ist ein weltoffenes Land
Merkel in Minsk: Wir haben Hoffnung